Dienstag, 22. Januar 2013

Handschreibzeit Nr. 37 "Hund"



Jeden Freitag gibt es im Forum das neue Stichwort für unsere Handschreibzeit.

Mitmachen darf jeder der möchte.

Die Regeln sind ganz einfach:
Schreibe mit einem Schreibwerkzeug Deiner Wahl handschriftlich auf Papier mindestens 2 Minuten lang auf, was Dir zum jeweiligen Stichwort einfällt.

Das Stichwort diese Woche lautete "Hund"

 Mein Gedicht habe ich von Hier ( das 4.) Der Verfasser ist leider Unbekannt.

Die Beschäftigung mit diesem Stichwort war doch sehr Emotional. Oft saß ich mit Tränen in den Augen vor dem Bildschirm. Ich war schon kurz davor dieses Stichwort auszulassen.

Ich habe so einiges lustiges, nachdenkliches und auch viel trauriges gefunden.
Die ganzen Links muss ich erst noch sortieren und werde sie dann hier, oder in Idi`s Blog posten. Für den heutigen Post wäre das jetzt zuviel.Vieleicht teile ich es auch auf. Ich weiß es noch nicht.

Jetzt erst mal zur Handschreibzeit.

Es war ja nur eine Frage der Zeit bis es mal dazu kommt. Jetzt war es soweit...der Hund wurde als Stempel zweckentfremdet.
Zuerst hatte ich Angst das er garnicht drüber laufen würde aber dann musste ich ihn davon abhalten sich mitten auf das Blatt zu legen. Ist ja auch anstrengend 3 mal durch das Backblech (darin mache ich das Kleisterpapier) zu laufen.
Der ganze Küchenboden war voller blau-grüner Pfotenabdrücke. Die Pfoten sahen entsprechend aus
Einmal Gassi gehen und sauber waren sie.
Jetzt darf ich das Backblech nicht mehr auf den Boden legen weil er dann schon angerannt kommt. Idi mutiert zum Picasso!!

Der Text lautet:

Wenn ein Hund nur darf wenn er soll, aber nie kann wenn er will,
dann mag er auch nicht wenn er muss.

Wenn er aber darf wenn er will, dann mag er auch wenn er soll,
und dann kann er auch wenn er muss.

Denn Hunde die können sollen, müssen auch wollen dürfen!

"Handschreibzeit Nr.37 Hund" von idiloewenherz

Und so wurde der Hintergrund gemacht:

 Papier in ein Backblech legen und eine Schicht Kleister drüber pinseln. Trocknen lassen.
Das ist vor allem deshalb nötig damit das Papier nachher keine Farbe aufsaugt, denn die Abdrücke und Muster sollen ja weiß werden.
Dann in einem alten Fleisch-Fondue-Teller (das ist eine hervorragende Farbpalette und Ablage) einmal etwas Grüne Acryl-Metallic-Struckturpaste mit Kleister mischen und einmal etwas blaue Acrylfarbe mit Kleister mischen.
Es sei noch erwähnt das Tapetenkleister die Eigenschaften der beigemischten Farbe an nimmt.
So trocknet die Struckturpaste wesentlich schneller als die Acrylfarbe. Das schnellere trocknen hat den Vorteil das die Abdrücke nicht so verlaufen.
Weiter geht`s:
Das Papier mit grüner Farbe einpinseln. Dann sofort blaue Farbe ungleichmäßig drauf verteilen.
Einen Hund (z.B. Ottos Mops) rufen (oder ein anderes Tier das grade zur Hand ist) und 3x durch das Blech, und damit auch über das Papier, laufen lassen.
Darauf achten das sich das (weiße) Tier nicht auf das Papier legt!!
Mit der stumpfen Seite von einem Schaschlikspieß die Pfotenabdrücke durch Linien verbinden und noch ein paar Blätter andeuten.
Trocknen lassen. Das Papier evtl. noch bügeln. Fertig.

"Idi`s Hintergrund" von Idiloewenherz

So sehen dann die Pfoten aus. Es ist von Vorteil wenn man das auf einem Fliesenboden macht und das verwendete Tier nicht über einen hellgrauenTeppich läut solange die Farbe an den Pfoten noch nicht trocken ist.
Die Pfoten bekommt man wieder sauber in dem man eine Runde Gassi geht. Am besten wenn Schnee liegt oder wenn es regnet.
Den Hund durch Kleisterfarbe laufen zu lassen ist eine gute Möglichkeit um festzustellen das die Pfotenhaare schon wieder geschnitten werden müssen.  Grins

"Idi`s Künstlerpfote" von idiloewenherz




Kommentare:

  1. Was für ein tolles Werk, Seven!!! Echt klasse, genial und überhaupt. Du merkst - ich bin schwer beeindruckt. Und der Text ist auch so toll.
    Und Dank für die beschriebene Technik. Das ist eine ganz persönliche Idi-Seven-Seite in deinem Sudelbuch.

    Liebe Grüße an dich und Idi-Picasso
    mit dem du bald mal ans Meer fahren musst :)

    Alles Liebe
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Wir hatten viel Spass dabei und werden das wohl öfter machen. Ich denke wir üben noch ein wenig die Technik auf Papier,und dann machen wir das selbe auf einer großen Leinwand, oder wir übermalen ein altes Bild.
      Das Meer muss wohl noch ein wenig warten. Vieleicht fährt mein Sohn ja mal hin und dann fare ich mit. Oder Idi und ich fahren mit dem Zug. Ich muss mir da echt mal Gedanken machen. Würde uns beiden bestimmt gut tun.

      LG seven



      Löschen
  2. Das ist wirklich eine Idi-Seven-Seite und der schöne Text ist schon abgespeichert. Wenn man sich mit dem Thema befasst, findet man erschreckend viel nachdenkliches und trauriges. Deine Tränen kann ich gut nachvollziehen. Mir geht es ebenso. Und im Hinterkopf ist dabei immer unser erster Hund. Eine Riese mit einem noch größeren Herzen und einer empfindsamen Seele, der leider viel zu früh gehen musste.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für diesen verständnissvollen Kommentar.
      Mir wurde einfach mal wieder bewusst das mir dieser Abschied auch noch bevor steht. Natürlich hat Idi hoffentlich noch ein paar Jahre, aber jetzt ist er schon 6 Jahre bei mir und die Zeit ist so schnell vergangen.
      Erst heute habe ich mich beim gassi gehen wieder gefragt wer denn mit mir raus geht wenn Idi nicht mehr da ist. Ich komme bestimmt nicht mehr so oft an die frische Luft. Ich kann mir auch nicht vorstellen das es nochmal einen Hund gibt der so gut zu mir passt.

      LG seven

      Löschen
  3. Das ist eine ganz besondere Seite, so wunderschön! Die könnte ich mir auch gut an der Wand vorstellen. Werd meinen Benny auch mal als Stempel ausprobieren, mal sehen ob er mitspielt. Aber er ist wenigstens nicht weiß ;) Das Foto der Künstlerpfote ist ja auch zu schön.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Für die Wand machen wir uns ein ganz großes Bild, etwa 1m x 60cm.
      Vieleicht mache ich es im Beo-Style, das nur ich weiß was für ein Text da steht.
      Ich habe bei einem Hotelumbau ein paar Bilder mitnehmen dürfen. Da sind die Bilder auf eine Platte gedruckt und der Rahmen ist auch grad dran. Die sind super geignet zum überstreichen.
      Lange habe ich überlegt wie ich mir eine ganz besondere Erinnerung an Idi erhalten kann.
      Jetzt habe ich für mich die Lösung gefunden nach der ich so lange gesucht habe.

      LG seven


      Löschen
  4. Antworten
    1. Vielen Dank.
      Es freut mich Dich bei meinen lesern begrüssen zu dürfen.
      Ich war gerade auf deinem Blog und habe mich (mal wieder) etwas umgeschaut. Da gibt es ja so viel zu sehen und zu entdecken. Manch eine Idee muss ich unbedingt im Hinterkopf behalten.

      LG seven

      Löschen
  5. . . . und als ich dann las, dass man aufpassen soll, dass sich das Tier nicht auf das Papier legt, da hab ich schallend losgelacht. Allererste Sahne. LG Renitent

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Es muss ja nicht immer alles so ernst sein. Lachen tut gut und ist gesund.

      LG seven

      Löschen